Oldenburger Gartenfreunde

Wer anderen eine Blume sät, blüht selber auf

Mehrtagesfahrten

Gartenreisen

Mehrtages-Fahrten 2020



Weimar

- klassische Orte - herrliche Parkanlagen - Goethes Gärten

Do. 7.5. – So. 10.5.2020

Das klassische Weimar mit seinen vielen historischen Orten zu erleben, Goethes Gartenleidenschaft nachzuvollziehen und herrliche Parkanlagen und Gärten zu genießen, ist Ziel dieser Reise.
Zu Beginn macht eine Stadtführerin mit den Gegebenheiten vor Ort vertraut. Durch weitere Führungen ist Wissenswertes über den Park an der Ilm mit dem berühmten Goethe Gartenhaus, zum historischen Friedhof und über den Park des Landschlösschens Tiefurt zu erfahren. Das Deutsche Theater, das Bauhaus-Museum und das Wittumspalais sind Plätze, die besucht und bestaunt werden können. Zwischendurch ist Zeit, in den Parkanlagen an der Ilm, beim Schloss Belvedere und Tiefurt zu spazieren. An einem Nachmittag ist freie Zeit, um den Ort mit eigener Spürnase zu erkunden. Die Stadtgärten Krakow, Herder und der Hofgarten des Goethe Stadthauses gehören dazu.
Wer Lust hat, versucht sich in die Anna-Amalia-Bibliothek zu schmuggeln oder schlendert durch die Galerie im Stadtschloss. Der Besuch einer Kulturveranstaltung ist am Freitagabend zu empfehlen. Sie werden Weimar als eine liebenswerte Stadt kennenlernen, in die man wieder kommen möchte, wenn man einmal hier war.

Busfahrt ab Ol/Del/HB, 3 Tage ÜF im einem direkt am Park an der Ilm gelegenen Hotel, 1 Abendessen, 4 Führungen, Eintritte in Goethes Gartenhaus, Wittums-palais u. Schloss Tiefurt, komplette Reiseleitung - 455 €, EZ-Zuschlag 75 €


Schlösser und Gärten

im Nordosten Deutschlands

Di. 12.5. – So.17.5.2020

Die Parkanlagen berühmter Gartengestalter und imposante Schlösser kennenzulernen, ist das Ziel dieser Reise. Fürst von Dessau-Anhalt, Fürst Pückler und Lenné schufen großartige Landschaftsparks, die heute unzählige Besucher anziehen und begeistern. Am 1. Tag besuchen wir das Gartenreich Wörlitz, wo wir alles zur Gestaltungsidee des Schöpfers erfahren. Der Branitzer Park mit Schloss ist am nächsten Tag zu erkunden. Die Kreativität und das Raffinesse Fürst Pücklers ließen eine grüne Oase entstehen. Am Abend ist Gelegenheit zum Stadtbummel in Cottbus. 3. Tag Am Vormittag steht der Rosengarten Forst im Programm und danach das Naturreservat Spreewald mit seinen unzähligen Flussarmen der Spree. 4. Tag Nach Stopp im größten Scheunenviertel Europas erreichen wir Schloss und Park Rheinsberg. Kultur und Natur auf kleinem Raum vereint. 5. Tag Bei einem frühen Spaziergang streifen wir durch das Gelände am schimmernden See und genießen das Naturerlebnis. Nach dem Frühstück ist der Besuch des Schlosses oder des Tucholsky-Museums vorgesehen. Die berühmte Liebesgeschichte des Dichters entstand vor Ort. Sie regt auch uns an, die „Seele baumeln zu lassen“. Der Nachmittag kann zu einer Schifffahrt über den See oder zu einer Radtour genutzt werden. 6. Tag Zum Abschluss ist eine Fahrt durch die mecklenburgische Umgebung mit dem Besuch von Schloss Mirow geplant, bevor es zurück Richtung Heimat geht.

Bus ab Ol, Del,HB, 5 x ÜF, 4 x HP, 1Ü in Dessau, 2Ü in Cottbus, 2Ü in Rheinsberg - alle Eintritte in die Gärten, in 2 Schlösser, Kanufahrt auf der Spree, Führungen, Reiseleitung .882 € im DZ, EZ-Zuschlag 99 € Zusatzkosten: Umlage für 3 kleine Picknicks) (EZ nur begrenzt vorhanden)


Gartenkunst in Frankreich

unterwegs in der Normandie

Do. 11.6. – Mi. 17.6.2020

Am 1. Tag ist der Brookergarten mit seinen vielen Themengärten das Ziel. Der nächste Morgen beginnt beim Heerenhof mit interessanten Pflanzenkombinationen. Danach erreichen wir Rouen, unsere Station für zwei Tage. Sehr früh brechen wir zu dem berühmten Garten von Monet, Giverny, auf. Die bunte Fülle im Garten und die Bilder begeistern Besucher aus der ganzen Welt. Der Rosengarten Jardin d'Angelique dagegen ist ein Geheimtipp. Am 4. Tag fahren wir zur Abwechslung an die Küste. Anschließend ist der Garten Jardin Pays d`Auge zu sehen und zum Abschluss des Tages informieren wir uns in einer Calvados-Brennerei über die Herstellung des Getränks und nehmen eine Kostprobe. Vormittags starten wir zu dem kunstvollen Garten Agapanthe. Danach sind die Klippen von Etretat zu besichtigen und der dazugehörige Heckengarten. Ein Höhepunkt der Reise ist der Gemüsegarten vom Chateau Miromesnil. Danacherleben wir einen idyllischen Ahorngarten. Während der Rückfahrt halten wir in Appeltern, um die zahlreichen Schaugärten anzusehen und mit Anregungen daraus nach Hause zu kommen.

Bus ab Ol, 1 ÜF Maastricht, 2 ÜF Rouen, 2ÜF Dieppe, 1 ÜF Gent , alle Eintritte in die Gärten, Besuch der Calvados Brennerei, Reiseleitung, 3 x Picknick – 1025 € + 275 € EZ


Noldes Garten

und schleswig-holsteinische Gartenjuwele

So. 14.6. – Di. 16.6.2020

Das nördliche Bundesland bietet bunte Prachtgärten, Salzwiesen am Meer und das weltbekannte Nolde-Museum mit Garten. Um die Farben auf den Blumenbildern des Malers mit denen in seinem Garten vergleichen zu können, fahren wir dorthin. Am 1. Tag besuchen wir bereits das Arboretum Ellerhoop. Die vielseitige Gartenanlage zeigt gärtnerisches Können vom Bauerngarten bis zum eiszeitlichen Sumpfgelände. Über das Rosarium Uetersen mit Hunderten von Rosensorten geht es in die Rosenstadt Friedrichsstadt. Zum Abend erreichen wirdas Hotel. Am Morgen flanieren wir durch den Nolde-Garten. Es ist Gelegenheit die leuchtenden Farben der Sommerblumen im frühen Licht zu bewundern und zu fotografieren. Am Nachmittag ist die Hamburger Hallig unser Ziel, die wir vom Festland mit einer kleinen Radtour erreichen. Zum Abend ist ein Besuch der grauen Stadt am Meer-Husum- vorgesehen. Danach gibt es ein 3-Gänge-Abend-Menü. Am dritten Tag steuert der Bus den Botanischen Garten in Kiel an. Hier findet man das größte Alpinum Norddeutschlands und eine vielseitige Gartenanlage. Danach folgt ein Besuch in Planten und Blomen in Hamburg, bevor es zurück nach Oldenburg geht.

Bus ab OL, DEL, HB, 2 ÜF mit HP im komfortablen Landhotel, Garteneintritte, Halligbesuch, Reiseleitung 350 € , EZ-Zuschlag 50 €


Prachtgärten in Südengland

Gartenkultur für Genießer

Do. 25.6. - Do. 2.7.2020

Grüne Landschaft, zauberhafte Gärten und Hecken bieten sich den Teilnehmern bei dieser Gartenreise.Britische Gartenkunst, pittoreske Dörfer und mittelalterliche Stadtkerne bezaubern mit eigentümlichem Charme. In den Städten kann man „The British Way of Life“ nachvollziehen. 8 Tage quer durch Südengland. Mit dem Besuch vom romantischen Pashley Garden und dem prächtigen Sheffield Park beginnt die Reise am ersten Tag. Es folgen der großzügige West Dean Garden und das berühmte Mottisfont in Richtung Salisbury. Am 4. Tag geht es nach Titinhull. Nachmittags ist freie Zeit um Salisbury selbst zu erkunden. Das quirlige Ortszentrum bietet zahlreiche Möglichkeiten um in originellen Boutiquen und Charity Shops zu stöbern und typisch Englisches einzukaufen. Die Kathedrale lohnt einen Besuch! Hier kann man den Blick in die älteste Bürgerverrechts-Verordnung, die Magna Charta werfen. Am nächsten Morgen ist eine private Anlage am Fluss Avon das Ziel, um die besten Scones Südenglands zu probieren. Nachmittags starten wir zu dem von Römern gestalteten Bath, das wir bei einer Stadtführung kennenlernen. Am frühen Tag bringt uns der Bus nach Hever Castle,einem herrlichen Schlossgarten-Komplex, danach übernachten wir schon in Richtung Sissinghurst. Diesen berühmten Garten besuchen wir am frühen Morgen, um ihn in Ruhe zu genießen. Nachmittags geht es mit der Fähre zurück zum Zwischenstopp an der belgischen Küste. Bei der Reise können Sie das wichtigste Hobby der Insulaner kennen lernen und die Resultate ihrer Gartenlust erleben.

Bus ab Ol, Fähre Calais/Dover, 2 Tage ÜF im Osten, 3 Tage in Salisbury, 1 Tag Nähe Sissinghurst , 1 Tag in Belgien, in guten Hotels, HP, alle Eintritte, Führungen, Reiseleitung ca. 1400 € (+/- 5 %?) – + EZ ca. 280 €


Sommergärten in Holland

ein Eldorado zum Schwärmen

Fr. 24.7. – 26.7.2020

Die Gartenleidenschaft unserer westlichen Nachbarn lässt zauberhafte “Tuin“ entstehen. Staudenblüte im Überfluss und stilvolle Anlagen geben Einblick in die niederländische Gartenkultur. Wir besuchen ganz unterschiedliche Gärten. Zuerst erreichen wir den Garten von Els de Boer mit beispielhafter Senkgarten-Anlage. Danach folgt die farblich stimmige Staudenpracht de Winter, am Nachmittag ist die Kleine Plantage, die Spezialgärtnerei für Pflanzenfarben und Wasserpflanzen, das Ziel. Am 2. Tag beginnen wir mit einer Stadtführung in Groningen, danach steuern wir de Witte Wolk, ein vielseitiges Grundstück in freier Landschaft an und einen Überraschungs-Garten. Am 3. Tag ist der Stonefarm-Garden unser erstes Ziel, eine großzügiger Gartenanlage in Midwolde und danach der Garten Diddens, ein ehemalige Schulgelände mit kunstvoll kreativer Gartengestaltung.

Bus ab Ol, West, Leer, 2 ÜF in Groningen, Eintritt in alleGärten, Stadtführung, 2 x Picknick, Reiseleitung 350 € im DZ – EZ-Zuschlag 80 €


Mecklenburg-Vorpommern

Garten-, Natur- und Kulturvielfalt.

Mo. 3.8. – Fr. 7.8.2020

Die hügelige mecklenburgische Landschaft, wunderbare Parks und versteckte private Gärten begeistern immer mehr Besucher. Die Reisenden können hier alte und neue Gartenkunst erleben.
Das erste Ziel ist der Garten Kosolowsky, eine Anlage, die in ihrer vornehmen Vielfalt in dieser Gegend überrascht. Die Stadt Wittenburg ist ein Kleinod, das zum Spaziergang einlädt. Danach folgt ein ungeordneter Garten mit Sempervivum-Beispielen. Abends ist eine Stadtführung in Schwerin vorgesehen. Am Morgen ist die Anlage der Familie Wilken das Ziel. Die Besitzer informieren über ihre Leidenschaft besondere Arten zu sammeln. Zwischenstopp an einem Apfelhof. Das grüne Wohnzimmer in Schwerin ist vor dem Spaziergang durch Schwerin auf eigene Faust geplant. Der Garten Wangelin bietet dann Wissenswertes zu alten Pflanzen und zu Heil- und Küchenkräutern. Medizin aus der Natur wird lebendig vermittelt. Im Lehmmuseum erfährt man die Vorteile und Probleme des Lehmbaus. Der Plaudergarten von Frau Gebert lädt zum Entspannen ein. Beginn am Morgen ist der Schaugarten am Tiefwarensee. Hier ist vielseitige Gestaltung zu sehen. Der Garten Stolpe beruht auf organischer Vielfalt. Ein japanischer Garten in Feldberg macht mit östlich philosophischer Gartenkultur vertraut. Danach ist Zeit in Waren zu Bummeln. Am letzten Tag ist das Schloss Ivenack mit seinen 1000-jährigen Eichen ein Höhepunkt dieser Reise. Eine Führung macht uns mit dem Gelände vertraut. Die berühmte Reuter-Stadt Stavenhagen ist am Nachmittag eingeplant. Das hervorragend informative Museum gibt Einblick in das Wesen des Mecklenburgers Schriftstellers. Auf der Rückfahrt ist der Schlossgarten Ludwigslust das Ziel.

Busfahrt ab Ol, DEl, HB, 2 ÜF Schwerin, 2 ÜF Waren, Garten-Eintritte, Stadtführungen, Eintritt Reuter-Museum, 3x Kaffee und Kuchen 680€ im DZ, EZ-Zuschlag 85 €


Markgräflerland

in Vorbereitung

Herbst 2020










Anmeldung Südengland, Schlösser und Gärten un Privatgärten MecPom sowie alle Tagesfahrten an:
Sausewind-Reisen - 0441-935650 - info@sausewind.de
Weimar, Frankreich, Nolde, Holland über
Wiards-Reisen 04485-201 - kontakt@wiards-reisen.de